Lass Mich Gehn Songtext
von Böhse Onkelz

Lass Mich Gehn Songtext

Wir sitzen so da
Wir rauchen und reden
Über früher und jetzt
Über alles und jeden
Darüber, wer wir sind
Und wer wir waren
Alte Geschichten
Aus besseren Tagen


Lass mich gehn
Lass mich gehn
Kannst du nicht sehn, es nicht verstehn
Ich bin nicht das
Nicht das, was du aus mir machst
Lass mich gehn
Lass mich gehn
Kannst du nicht sehn, es nicht verstehn
Ich bin nicht der,
Von dem du wünschst, dass ich es wär

Ich weiß, du weinst
Denn nichts hat sich geändert
Hass oder Blumen
Sagt uns der Kalender
Wir könnten so viel mehr sein
Doch das Nest ist beschmutzt
Wir haben uns mit einer rostigen Schere
Die Flügel gestutzt

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Quiz
Wer will in seinem Song aufgeweckt werden?

Fan Werden

Fan von »Lass Mich Gehn« werden:
Dieser Song hat 6 Fans.
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK