Auflösung: "Wir sind Helden" trennen sich!

Gekommen um zu bleiben? Gekommen um zu bleiben?

/

Judith, Jean-Michel, Pola und Mark sind die aus Hamburg stammende Popband " Wir sind Helden". Besser gesagt: Sie waren es. Auf ihrer Webseite gaben die vier bekannt: "Wir sind erst mal raus."

Gleich im Anschluss erklären die Helden auch, wieso: "Diese uns sehr liebe, wun­der­schö­ne, be­scheu­er­te Band pau­siert auf un­be­stimm­te Zeit. Wir alle hän­gen sehr an die­sem, un­se­rem ge­mein­sa­men Baby – und so haben wir trotz nu­me­ro­ser ech­ter Kin­der, drei­er Hei­mat­städ­te und di­ver­ser Ab­nut­zungs­er­schei­nun­gen fest­ge­hal­ten an einem immer un­mög­li­cher wer­den­den Un­ter­fan­gen -so lange es ging. Und dann noch ein biss­chen län­ger."


Mit Liedern wie " Gekommen um zu bleiben", " Nur ein Wort" oder " Denkmal" stürmten die heldenhaften Pop-Ikonen die deutschen und österreichischen Charts. Wer den Vieren um Sängerin Judith nachtrauert, darf nicht gleich die Hoffnung verlieren: "Wir sind Helden" halten es für möglich, in Zukunft wieder miteinander Musik zu machen – "Sogar zu viert, viel­leicht, ir­gend­wann".

Trotzdem heißt es für viele Fans wohl: " Endlich ein Grund zur Panik":

Zu den Songtexten von Wir sind Helden

Kommentar schreiben

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK