Songtexte.com Drucklogo

J.J. Cale und sein "Cocaine"

/

Mit dem Tod von J.J. Cale ging uns ein bemerkenswerter Musiker verloren. Der amerikanische Sänger und Komponist war für viele ein Vorbild: Auch für seine Kollegen.  So coverte Eric Clapton als Zeichen seiner Anerkennung seinen großen Hit " Cocaine"! 

John Weldon Cale, wie das verstorbene Musikgenie richtig heißt, ist Teil einer musikalischen Revolution. Mit einer Mischung aus Rockabilly, Blues, Jazz und Country veränderte er den bisher typischen Rock und begründete einen bsher nicht dagewesenen Musikstil. Trotz des großen musikalischen Talents hielt sich J.J. Cale lieber im Hintergrund, weshalb er auch nur einen richtigen Hit landete: "Cocaine" im Jahr 1976.

Dieser wird aber nur all zu oft Eric Clapton zugerechnet: Der laut Rolling Stones Magazin zweit beste Gitarrist aller Zeiten coverte den großen Hit. Als Clapton gerade einen Heroinentzug hinter sich gebracht hatte und auf Koain umgestiegen war, kam der Song gerade richtig für ihn. Doch was auf den ersten Blick als Ode an die Droge daher kommt, ist beim zweiten Mal Zuhören genau das Gegenteil: Ein Anti-Drogen Song.


"Es lobt sich nicht, einen direkten Anti-Driogen Song zu schreiben und zu hoffen, dass die Leute darauf anspringen. Es würde sie stören, dass sich jemand anderes in ihre Angelegenheiten einmischt. Aber "Cocaine" ist eigentlich ein Anti-Drogen Song, wenn du ihn studierst oder dich ihn hinterfragst" 
(Eric Clapton)

Dies mag jetzt verwunderlich sein, warum Eric Clapton zu Zeiten seiner Sucht J.J. Cales Anti-Kokain Song als Inspiration hernahm. Aber vielleicht sollte ihn sein Vorbild für seinen Entzug motivieren. Schlussendlich ist ihm dies auch gelungen und J.J. Cales "Cocaine" ist bis heute ein großer Song!

Das Original - J. J. Cale mit " Cocaine": 



Zum Songtext von "Cocaine"! 

Kommentar schreiben

Schreibe den ersten Kommentar!