Avril Lavigne feiert Comeback mit ihrer emotionalen Single "Head Above Water"

Avril Lavigne Avril Lavigne Quelle: Getty Images/Chris Jackson

/

Das bekannte Rock- und Skater-Girl ist wieder zurück! Avril Lavigne lässt nach fünf Jahren mit dem Song " Head Above Water" wieder was von sich hören. Im Songtext zum Lied setzt sie sich mit ihrer Krankheit auseinander.

Avril Lavigne kann heute auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Von Kanada aus eroberte sie die Musik-Szene mit ihrer lockeren Art im Sturm. Besonders bekannt ist sie für Songs wie " Sk8er Boi", " Complicated" oder " Girlfriend". Diese stammen alle aus ihren Karriereanfängen. Bis 2013 brachte sie regelmäßig neue Alben heraus, bis es nach " Avril Lavigne" still um die 34-Jährige wurde. Der Grund für die Funkstille war, dass sie an einer schweren Lyme-Borreliose-Erkrankung litt, die sie nun gottseidank zu überwunden haben scheint.


Vor wenigen Tagen erst präsentierte Avril Lavigne die schon länger angekündigte Comeback-Single "Head Above Water". Die Inspiration für das Lied sind die schwere Zeit und vor allem die Nahtoderfahrungen, welche die Sängerin die letzten paar Jahre aufgrund ihrer Krankheit durchmachen musste. Doch sie gab nicht auf, blieb stark und hielt ihren Kopf über Wasser. Umso schöner ist es nun, Avril Lavigne wohlauf zu sehen und ihren neuen Song "Head Above Water" genießen zu können. Ein Album ist ebenfalls in Arbeit, wann es erscheint, ist allerdings noch nicht verraten worden.

"Head Above Water" - Das Video zum Song:

Zum Songtext zu "Head Above Water" von Avril Lavigne

Kommentar schreiben

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK