Ariana Grande erweckt im Musik-Video zu "thank u, next" Teenager-Kultfilme aus den 2000ern zum Leben

Ariana Grande Ariana Grande Quelle: Getty Images

/

Nach nur 2 Tagen zählt das Musik-Video zu " thank u, next" von Ariana Grande schon fast 70 Millionen Klicks. Kein Wunder, denn Ariana Grande holt darin bekannte Teenager-Filme aus den 2000ern in die Gegenwart zurück.

Ariana Grande ist mittlerweile unter den Top-Sängerinnen unserer Zeit angelangt. Ihre Konzerte sind in Windeseile ausverkauft und ihre Songs erklimmen ohne Probleme die Spitzen der internationalen Charts. So auch ihre aktuellste Single "thank u, next", welche sie für ihre Ex-Freunde geschrieben hat und ihnen darin auf versöhnliche Weise für die gemeinsame Zeit und die gelernten Lektionen dankt.


Ungefähr einen Monat nach Release präsentierte Ariana Grande kürzlich das Musik-Video zu "thank u, next" und sorgt damit wieder für Schlagzeilen. Denn darin stellt sie Szenen aus vier bekannten Teenager-Filmen aus den 2000ern nach. Die Rede ist von "Girls Club - Vorsicht bissig", " Natürlich blond", "Girls United" und "30 über Nacht". Damit das Ganze auch so echt wie möglich wirkt, wurden sogar vereinzelt Schauspieler aus den Originalen engagiert. Der Andrang auf den Video-Clip war so groß, dass die Plattform Youtube kurzzeitig abstürzte.

"thank u, next" - Das Video zum Song:

Zum Songtext zu "thank u, next" von Ariana Grande

Kommentar schreiben

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK