'Famine' Übersetzung
von Sinéad O’Connor

'Famine' Songtext Übersetzung

In Ordnung, ich will über Irland sprechen
Im speziellen will ich über die „Hungersnot“ sprechen
Über die Tatsache, dass es sie nie gegeben hat
Es gab keine „Hungersnot“

Dem irischen Volk war es nur gestattet Kartoffeln zu essen
Alle anderen Nahrungsmittel
Fleisch, Fisch, Gemüse
Wurden unter militärischem Schutz nach England verschifft
Während das irische Volk hungerte

Und dann, als die Not am größten war
Gaben Sie uns Geld, um unsere Kinder nicht irisch lernen zu lassen
Und so haben wir unsere Geschichte verloren
Und das ist es, was mich immer noch verletzt

Schau, wir sind wie ein misshandeltes Kind
Das vor Angst verrückt geworden ist
Das noch immer die Schmerzen fühlt,
Aber die Verbindung zu seiner Geschichte verloren hat


Und das führt zu einer massiven Selbstzerstörung
Alkoholismus, Drogensucht
Alle verzweifelten Bestrebungen wieder auf die Beine zu kommen
Wurden im schlimmsten Fall zunichte gemacht

Und wenn es jemals Heilung geben soll
Wird man sich daran erinnern müssen
Und trauern
Damit es Vergebung geben kann
Dazu bedarf es Einsicht und Verstehen

All die verlassenen Menschen
Wo kommen die alle her?

Eine Regel der amerikanischen Armee besagt
Man darf nicht mehr als 10% einer Nation töten
Weil die Folge ein dauerhafter psychischer Schaden wäre
Er ist nicht dauerhaft, aber das wissen sie nicht

Wie auch immer, während der angeblichen „Hungersnot“
Verloren wir eine Menge mehr als 10% unserer Nation
Durch Massensterben oder Auswanderung
Aber was uns endgültig gebrochen hat, war nicht der Hunger
Sondern die Kontrolle über unser Bildungssystem
In der Schule reden sie dauernd von „Black 47“ (1847)
unablässig von „der furchtbaren Hungersnot“
Aber was sie nicht sagen
In Wahrheit hat es tatsächlich niemals eine gegeben

(Entschuldigung)
All die verlassenen Menschen
(Es tut mir leid, Entschuldigung)
Wo kommen die alle her?
(das kann ich dir mit einem Wort sagen)
All die verlassenen Menschen
Wo gehören sie hin?

Also lass uns das mal (näher) betrachten, sollen wir?
Der statistisch höchste Wert von Kindesmisshandlungen in der EU
Und wir sagen, wir sind ein christliches Land
Aber wir haben die Verbindung zu unserer Geschichte verloren
Sieh wir beten Gott mit kindlichem Vertrauen an
Wir leiden an posttraumatischer Belastungsstörung
Sieh dir all unsere alten Männer in den Kneipen an
Sieh dir all unsere jungen Leute an, die auf Drogen sind
Wir beten Gott mit kindlichem Vertrauen an
Nun sieh dir an, was wir uns selbst antun
Wir haben uns sogar zu Mördern unserer selbst gemacht
Das Volk mit dem größten kindlichen Vertrauen (in Gott) im Universum
Und das ist es, was mit uns nicht stimmt
Die Geschichtsbücher lügen uns an

Ich sehe die Iren
Als ein Volk von Kindern an
Das sich selbst gegenseitig verprügelt

Und wenn es jemals Heilung geben soll
Wird man sich daran erinnern müssen
Und trauern
Damit es Vergebung geben kann
Dazu bedarf es Einsicht und Verstehen

All die verlassenen Menschen
Wo kommen die alle her
All die verlassenen Menschen
Wo gehören sie hin?

JOHN HUMES STIMME:
Wir stehen an der Schwelle eines großen Erfolges
In diesem Irland ist es keine Lösung
Meinungsverschiedenheiten dadurch zu beenden
Indem man sich gegenseitig erschießt
Es gibt bei uns keine wirklichen Eindringlinge (mehr)
Wir alle sind Iren
Jeder auf seine Weise
Wir dürfen nicht, weder jetzt noch in Zukunft
dem nächsten etwas anderes entgegenbringen
als Toleranz, Nachsicht
Und nachbarliche Zuneigung

MÄNNLICHE STIMME:
Weil aufgrund unserer Tradition hier jedermann weiß
Wer er ist und was Gott von ihm erwartet

zuletzt bearbeitet von ilaire (ilaire) am 5. Juni 2018, 10:30

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK