Amour sans fin Übersetzung
von RIDSA

Amour sans fin Songtext Übersetzung

Manchmal verlässt man sich, um sich besser wiederzufinden
Dann manchmal verlässt man sich, um sich nie mehr umzudrehen.
Man liebt sich, man ist getrennt.
Man hat sich nichts mehr zu sahen
Aber wie erklärst du dir dann, dass wir nicht aufhören uns zu schreiben?

Diesen Abend fehle ich dir, die Erinnerungen sind da
Aber morgen belügst du mich, dagst du hättes die Seite umgeblättert.
Aber im Grunde mache ich dir keine Vowürfe, wir sind uns ein bisschen ähnlich.
Wir ziehen es vor ganz unten zu sein, aus Stolz haben wir uns verschlossen.

Aber heute bist du mein(e) Ex, ich liebe dich nicht mehr.
Aber an die Person die du warst, denke ich noch.
Wir haben uns verändert, mit der Zeit haben wir uns verloren.
Wir denken jeden Abend daran zurück, wenn wir einschlafen.

Im Grunde sind wir so dumm, wir suchen uns, provozieren uns.
Wünschen Glück, sagen dass es gegenseitig sei.
Die Wahrheit, wir kenne sie, kämpfen in userem Eck.
Wir denken an die Vergangenheit, die uns so weit brachte.


Ich weiß, dass wir uns lieben.
Ich weiß, dass du mir fehlst.
Du weißt, dass ich stolz bin, ich enthülle meine Gefühle nicht.
Du hasst mich, und hast damit sicher Recht.
Im Grund will ich, dass zu zurückkommst.
Ich warte auf deine Entschuldigung.

Und in den Höhen, wie in den Tiefen,
Werde ich für dich da sein, werde dir meine Arme öffnen.

Ich hätte gerne, dass du mich hasst.
Ich würde wollen, dass du mir Vorwürfe machst.
Mein Herz will, dass du bleibst.
Mein Kopf möchte trauern.
Es ist immer das gleiche.
Man fragt sich, was der ander macht.
Man sieht die Anstrengungen nicht,
Man erkennt nur die Fehler.
Die Frage die immer wieder kommt: Wer macht den ersten Schritt?
Ist da keine Hoffnung mehr?
Möchtest du einen Neuanfang?
Aber da ist nichts mehr, es ist mir egal.
Nein ehrlich, ich möchte dich nur eifersüchtig machen.

Bin ich dein Kerl oder dein Ex?
Dein Kumpel doer dein Feind?
Ein Erfolg oder ein Fehlschalg?
Auf jeden Fall habe ich an deinem Leben Teil gehabt.
Auf was warten wir?
Beenden wir's oder fangen wir von vorne an?
Es ist unmöglich geworden, zu wissen was du denkst.
Ich komme am Ende meines Atems an,
Wir lieben uns, kritisieren uns.
Dieses kleine Spiel schöpft mich aus.
Im Grunde zerstören wir uns.
Höre auf mir zu schreiben.
Ich möchte dich nicht mehr reden hören.
Ich komme nie wieder zurück.
Tatsächlich breche ich doch nicht auf.

Ich weiß, dass wir uns lieben.
Ich weiß, dass du mir fehlst.
Du weißt, dass ich stolz bin, ich enthülle meine Gefühle nicht.
Du hasst mich, und hast damit sicher Recht.
Im Grund will ich, dass zu zurückkommst.
Ich warte auf deine Entschuldigung.

Und in den Höhen, wie in den Tiefen,
Werde ich für dich da sein, werde dir meine Arme öffnen.

Ich weiß, dass wir uns lieben.
Ich weiß, dass du mir fehlst.
Du weißt, dass ich stolz bin, ich enthülle meine Gefühle nicht.
Du hasst mich, und hast damit sicher Recht.
Im Grund will ich, dass zu zurückkommst.
Ich warte auf deine Entschuldigung.

Und in den Höhen, wie in den Tiefen,
Werde ich für dich da sein, werde dir meine Arme öffnen.

zuletzt bearbeitet von Jana (Jana_28) am 12. Dezember 2017, 17:14

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!