Leonhard Cohen
Quelle: Getty Images / Evening Standard

Dress Rehearsal Rag Übersetzung
von Leonard Cohen

Dress Rehearsal Rag Songtext Übersetzung

Es war vier Uhr nachmittags
Und mir ging´s nicht so gut.
Ich sagte mir: "Wo bist du, Goldjunge,
Wo ist dein famoser gold´ner Flair?
Ich dachte, du wüsstest, wo
All die Elefanten sich zur Ruhe betten,
Ich dachte, du seist der Kronprinz,
Der das große Rad in Elfenbeinstadt dreht.
Schau dich nur mal an,
Da gibt´s nicht mehr viel zu retten
Und eine bittr´e Stimme ruft aus dem Spiegel:
"Hey Prinz, du musst dich mal rasier´n."
Jetzt, wenn du´s schaffst,
Deine zittrigen Finger ruhig zu halten,
Warum versuchst du nicht gleich,
´ne rostfreie Rasierklinge auszupacken?
Ja doch, soweit kam´s,
Ja soweit kam´s.
Und war es nicht ein langer Abstieg,
War es nicht ein seltsamer Abstieg?

Es gibt kein heißes Wasser
Und das kalte rinnt nur schwach.
Nun, was erwartest du auch
von solchen Plätzen, wo du lebst?
Trink nicht aus diesem Becher,
Er ist am Rand total verdreckt und gesprungen.
Nicht die Beleuchtung, mein Freund,
Deine Visionen werden immer schwächer.
Bedeck´dein Gesicht mit Seifenschaum, da
Nun bist du der Weihnachtsmann.
Und du hast für jeden ein Geschenk,
Der dir applaudieren will.
Ich dachte, du seist ein Rennfahrer,
Ah, du konntest das Tempo nicht halten.
Das ist ein Leichenzug im Spiegel
Und er hält an deinem Gesicht.
Ja doch, soweit kam´s,
Ja soweit kam´s.
Und war es nicht ein langer Abstieg,
War es nicht ein seltsamer Abstieg?

Einst gab es einen Weg
Und ein Mädchen mit kastanienbraunem Haar.
Und ihr verbrachtet die Sommer,
Pflücktet alle Beeren, die dort wuchsen;
Es gab Zeiten, da war sie eine Frau
Oh, es gab Zeiten, da war sie nur ein Kind,
Und du hieltst sie in den Armen, im Schatten,
wo die Himbeeren wild wachsen.
Und ihr habt die Berge im Dämmerlicht erklommen
Und ihr habt die Aussicht besungen.
Und wo ihr auch hingegangen seid,
Liebe schien euer ständiger Begleiter.
Diese Erinnerungen tun weh,
Ja, sie lassen dich die Faust ballen.
Und dann treten die Venen wie Straßen hervor
Längs deines Arms.
Ja doch, soweit kam´s,
Ja soweit kam´s.
Und war es nicht ein langer Abstieg,
War es nicht ein seltsamer Abstieg?

Du kannst immer noch einen Job finden,
Geh´ hinaus und sprich mit einem Freund.
In jeder Zeitschrift
Gibt es diese Gutscheine, die man einsenden kann.
Warum schließst du dich nicht den Rosenkreuzern an,
Sie können dir deine Hoffnung zurückgeben,
Du kannst deine Liebe mit Diagrammen
Aus einem schlichten braunen Umschlag finden.
Aber du hast all deine Gutscheine verbraucht
Bis auf den einen, der scheint,
Auf dein Handgelenk geschrieben zu sein,
Zusammen mit einigen tausend Träumen.
Nun tritt der Weihnachtsmann nach vorn,
Das ist ein Rasiermesser in seinem Fäustling;
Und er setzt seine dunkle Brille auf
Und er zeigt dir, wo du ansetzen musst;
Und dann schwenken die Kameras,
Der Double-Stuntman,
Generalproben-Rag,
Es ist nur der Generalproben-Rag,
Du kennst diesen Generalproben-Rag,
Es ist nur ein Generalproben-Rag.

zuletzt bearbeitet von Franz (Kneissl) am 7. August 2014, 19:07

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK