Imma no Übersetzung
von dicht & ergreifend

Imma no Songtext Übersetzung

Immer noch

Ich seh dich immer noch im Wirtshaus unter den Tisch pinkeln
Dir auf der Wiese eine ordentliche Brise ins Gesicht ziehen
In der Küche beim Putzen seh ich immer noch deinen Wein
Aber immerhin ist sie sauber und immer hält sie ihr Maul
Immer noch jedes vierte Wochenende in die Tschechei
Da haben sie Schlampen, nicht nur jung sondern obendrein billig
Immer noch am spucken, immer immer noch am schreien
Immer immer immer immer immer immer noch Sieg Heil
Du schickst immer noch einen Lehrling zum Luft holen für die Wasserwaage
Schüttest Obstler in seine Limo, weil du weisst, dass er keinen Schnaps verträgt
Alter! Deine Söhne kriegen eine Ohrfeige, weil sie nicht tun, was du sagst und der Mutter nachweinen
Im ganzen Wirtshaus seh ich keinen Zigeuner sitzen, aber bestellen tun sie Schaschlick und Zigeunerschnitzel
Und warum die ganzen Leute immer noch "Neger" sagen
Du, das weiss ich nicht – da musst du den Peter fragen
Ich hör dich immer noch auf dem Volksfest Marihuanabäume sägen


Aber die Haschgiftspritzer werden immer schlimmer
Dein 7er (BMW) in der Garage ist immer noch nicht abbezahlt, doch du arbeitest weiter, bis dir die Fingerkuppe abfällt
Jetzt hast du fast 20 Jahre Wechselschicht vertragen
Und alles nur für deinen Wagen – ja was willst du da noch sagen?
Ein Glück, dass wir von den Schwiegereltern Grund geerbt haben, sonst wären wir sowieso niemals hierhergezogen

Ich seh euch immer noch (immer noch) eure Frauen hauen
Immer noch (immer noch) euer Häuschen bauen
Immer noch das Asylantenpack zum Teufel jagen
Ich seh euch immer noch (immer noch)
Ich seh euch immer noch (immer noch)
Vor der Tür rumstehen
Immer noch nach Altötting gehen

Immer noch, ich seh euch immer noch
Ich seh dich immer noch am Sonntag auf der Kanzel predigen
Und danach kann sich der Franz bei dir verewigen
Da soll noch einer sagen, unser Don wäre ein Saubär
Ja, was mit Oblaten anfängt, hat mit Eichelkäse aufgehört
Alle sind verzaubert und schauen immer noch in den Himmel hinauf
Immer noch sehen sie nichts und der kleine Franz nimmt es in Kauf
Er sagt sich immer noch „Ist nicht schlimm, wird schon wieder“
Aber in seinem Kopf sind immer noch die Kirchenlieder
Minderjährige Ministranten in der Hand von Dilletanten

Aus dem Geld im Opferstock werden Brillianten für die Banken
Es läuft hintenrum, wie eine billige Bananenflanke
Und hebt unsere Abwehr aus den Angeln

Ich seh euch immer noch euren Schädel rasieren
Und am Sonntag in der 2. Liga eine Grätsche kassieren
Ich hör den Peter skandieren „Lasst uns die Neger kastrieren!“
Außer beim Alaba (ha ha), der sei ja ein Kumpel

Verkackte Rassisten in einer beschissenen Vereinsbrille
Da frag ich mich ja schon, was soll uns das mal einspielen?
Es ist ungewiss, bei so vielen dummen Sprüchen
Da soll noch einer sagen, in Bayern gäbe es keine Unterschicht!

Ich seh euch immer noch (immer noch)
Eure Frauen hauen, immer noch (immer noch)
Euer Häuschen bauen, immer noch das Asylantenpack zum Teufel jagen
Ich seh euch immer noch (immer noch)
Ich seh euch immer noch (immer noch) vor der Tür rumstehen
Immer noch(immer noch) nach Altötting gehen
Immer noch

zuletzt bearbeitet von Bine (logik) am 6. Februar 2018, 11:34

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!