Songtexte.com Drucklogo

Home Songtext Übersetzung

Wenn ich irgendwann aufwachen sollte, und mein Gedächtnis
ist weg - spurlos verschwunden - Black out -
dann würde ich mir ein paar Klamotten aus dem
Schrank holen, die anziehen, die Straße runtergehen und
irgendein Café suchen. Da würde ich mir dann ein Guiness
bestellen und den ganzen Tag sitzenbleiben. Nur rumsitzen und
kucken. Und dann kämen da paar Kids rein und würden
riesig viel Wirbel machen über ihren
Wochenende in New Orleans. Ich kuck dann auf den
Boden und lächle, so als ob das meine eigene Story wär.
Und dann mach ich die Augen auf und weiß -
ich bin zu Hause. Da wo meine Freunde sind, auch wenn ich nicht grade da bin.

Wär schön, wenn du hier wärst.

Dann würde es regnen - tuts ja manchmal. Uns
wärs zwar langweilig, aber stören tät uns das nicht.
Wir würden in die Karre steigen und durch die
Nacht fahren, bis Texas - oder weiter. Bis wir uns verirren.
Wär aber auch wurscht, weil wir immer wieder heim finden.
Ist komisch, wie die Zeit rast, wenn Du jung bist.
Aber später, wenn’s dann mal dunkel wird, dann
rücken wir wieder zusammen. Im Himmel. Oder zu Hause.
Sag ich jetzt mal so. Wobei Himmel und zu Hause eigentlich
das selbe ist.

Wär schön, wenn Du da wärst.
Aber ich seh dich dann - zu Hause

Zum Original Songtext von Home
Songtext lizenziert von musiXmatch
zuletzt bearbeitet von Thomas (Mugel)
am 8. Juni 2009, 13:20

Übersetzung kommentieren

Noch keine Kommentare.

Video Charts

Top Hits: Jetzt Musik Videos ansehen

Beliebte Songtexte

Quizfrage

Wer besingt den „Summer of '69“?