Talkin’ John Birch Society Paranoid Blues Übersetzung
von Bob Dylan

Talkin’ John Birch Society Paranoid Blues Songtext Übersetzung

GESPROCHENER BLUES* ÜBER DEN VERFOLGUNGSWAHN
DER JOHN BIRCH SOCIETY**

Nun, mir ging´s dreckig, ich hatte nix zu lachen,
ich wusste nicht, was zum Teufel sollt´ ich machen.
Diese Kommunisten, überall waren sie,
sie waren in der Luft,
auf dem Boden auch, und wie,
sie würden mich nie in Ruhe lassen...

Deshalb rannte ich los - jetzt oder nie! -
und ich schloss mich an der John Birch Society.
Ich bekam meinen geheimen Mitgliedsausweis
und spazierte stolz auf die Straße hinaus.
Oh, Mann, ich bin jetzt ein echter John Bircher!
Passt bloß auf, ihr Kommunisten!

Wir alle finden Hitlers Ansichten gut, in der Tat,
auch wenn er 6 Millionen Juden ermordet hat.
Es ist nicht schlimm, dass er war ein Faschist,
zumindest kann man nicht sagen, er war ein Kommunist.
Das wäre ja, als würde man bei Schnupfen eine Spritze gegen Malaria geben.


Ich stand am Morgen auf und schaute unter mein Bett,
nun, ich suchte überall nach diesen gottverdammten Roten,
kuckte in den Herd, hinter die Tür,
auch in das Handschuhfach in meinem Auto.
Ich konnte sie nicht finden...

Ich suchte nach diesen Roten überall,
ich schaute in den Abfluss und unter den Stuhl.
Ich kuckte in mein Kaminloch
und sogar ganz tief in meine Toilettenschüssel.
Sie waren abgehauen...

Nun, ich saß zu Hause und der Schweiß brach mir aus,
ich stellte mir vor, sie wären in meinem Fernseher, oh Graus,
spähte hinter den Bilderrahmen,
es durchzuckte mich von meinen Füßen bis hoch in´s Gehirn.
Diese Roten haben den verursacht!
Ich weiß, dass sie das waren... die Hartgesottenen unter ihnen.

Nun, ich kündigte meinen Job, der lenkte mich nur ab,
dann änderte ich meinen Namen in Sherlock Holmes.
Ich befolgte einige Ratschläge aus meinem Detektiv-Koffer
und entdeckte, da waren rote Streifen in der amerikanischen Flagge!
Der guten alten Betty Ross***...

Nun, ich überprüfte alle Bücher in der Bibliothek, Stand für Stand,
neunzig Prozent von ihnen gehören verbannt.
Ich überprüfte alle Menschen, die ich kannte,
achtundneunzig Prozent von ihnen sollte man ausweisen.
Die anderen zwei Prozent sind John Birch-Mitstreiter... genau wie ich.

Nun, Eisenhower, er ist ein russischer Spion,
Roosevelt****, Lincoln und dieser Bursche Jefferson auch, welcher Hohn.
Soviel ich weiß, gibt´ s nur einen Mann,
der ein echter Amerikaner ist: George Lincoln Rockwell*****.
Ich weiß genau, dass er Kommunisten hasst, weil er den Film "Exodus"
boykottiert hat******.

Nun, zu guter Letzt kam ich zu der Erkenntnis, der tiefen,
als ich nichts mehr hatte zum Überprüfen.
Ich konnt ´mir nicht vorstellen, etwas anderes zu tun,
deshalb sitze ich zu Hause und überprüfe mich selber nun.
Ich hoffe, ich finde nichts heraus... mein Gott!

* Ein "Talking Blues" ist eine Unterart des Blues, bei der der Text nicht
gesungen, sondern (wie beim Rap) gesprochen wird.
** Die 1958 gegründete John Birch Society ist eine rechtsradikale Organi-
sation zur Bekämpfung einer befürchteten kommunistischen Unterwan-
derung der USA. Sie witterte buchstäblich hinter jedem Busch Kommunis-
ten und sowjetische Spione. Die Organisation wurde nach einem 1945 in
China von Kommunisten ermordeten Missionar benannt; sie existiert
immer noch.
***Die Polsterin Betty Ross soll angeblich 1776 im Auftrag von George
Washington die erste US-Flagge genäht haben.
****Gemeint ist der demokratische Präsident Franklin D. Roosevelt (1933-
1945) - der stramm rechte Teddy Roosevelt (1901-1901) war dagegen
nach dem Geschmack der Bircher.
*****Anführer der 1959 gegründeten "American Nazi Party".
******Der Film "Exodus" (1960) beschreibt die Fahrt des gleichnamigen
Schiffes mit jüdischen KZ-Überlebenden nach Palästina 1947.

zuletzt bearbeitet von Dieter (Ronny47) am 18. Dezember 2017, 17:25

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!