Es ist alles Songtext
von Stephan Eicher

Es ist alles Songtext

Wir ruhen in der Tiefe dieser langen Nacht
Weil es so sein muß, dies ist kein Wunsch

Wir tragen es mitten im Gesicht, diesem blutenden Kostüm
Du bist der Schatten der mir folgt, ja, und wenn schon


Sie erzählen eine luge und diese luge wachst
Wir gleiten in die Höhe, dann entgleisen wir

Wir tragen es mitten im Gesicht, die zeit ist stolz darauf
Und die Räder drehen ineinander, ja, die Räder drehen ineinander
Dann bist du wirklich da, mit deiner ganzen liebe

Es ist nicht viel, ich weiß es ist alles.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!