Stadtrandfluss Songtext
von Querbeat

Stadtrandfluss Songtext

Ich seh' Tag für Tag nur kleine Schiffe
Ich hab' keinen Blick aufs Meer
Niemand lässt auf mir die Steine fliegen
Doch ich hab' mich nie beschwert
Zum Schwimmengehen bin ich nicht gemacht
Ich seh' keine Lagerfeuer in der Nacht
Niemand kennt mich auf die Straße
Ein blauer Strich auf allen Karten

Doch ich schlafe gut in meinem Bett
Finde immer meinen Weg
Und nur die bunten Fische schwärmen auch für mich

Ich bin nicht der große Rhein
Und ich will es auch nicht sein
Für mich singt keiner mal ein Lied
Obwohl es mich schon so lange gibt

Ich bin der Stadtrandfluss
Schau mich an, ich bin der Stadtrandfluss
Ich bin der Stadtrandfluss
Schau mich an, ich bin der Stadtrandfluss


Keine Spuren aus der Stadt in meinem Sand
Keine Flaschenpost für mich
Stille Wasser, keine Bar an meinem Strand
Viele Kanten, wenig Licht
Wenn ich morgens meine Ufer wecke
Schwimmen alle mit dem Strom
Über mir nicht eine große Brücke
Und es spiegelt sich kein Dom

Doch ich schlafe gut in meinem Bett
Finde immer meinen Weg
Und nur die bunten Fische schwärmen auch für mich

Ich bin nicht der große Rhein
Und ich will es auch nicht sein
Für mich singt keiner mal ein Lied
Obwohl es mich schon so lang gibt

Ich bin der Stadtrandfluss
Schau mich an, ich bin der Stadtrandfluss
Ich bin der Stadtrandfluss
Schau mich an, ich bin der Stadtrandfluss
Ich bin der Stadtrandfluss
Schau mich an, ich bin der Stadtrandfluss
Ich bin der Stadtrandfluss
Schau mich an ich, bin der Stadtrandfluss
Schau mich an ich, bin der Stadtrandfluss

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!