Männer Songtext
von Herbert Grönemeyer

Männer Songtext

Männer nehm'n in den Arm
Männer geben Geborgenheit
Männer weinen heimlich
Männer brauchen viel Zärtlichkeit
Oh Männer sind so verletzlich
Männer sind auf dieser Welt einfach unersetzlich

Männer kaufen Frauen
Männer stehen ständig unter Strom
Männer baggern wie blöde
Männer lügen am Telefon
Oh Männer sind allzeit bereit
Männer bestechen durch ihr Geld und ihre Lässigkeit

Refrain:
Männer haben's schwer, nehmen's leicht,
außen hart und innen ganz weich
werd'n als Kind schon auf Mann geeicht
Wann ist ein Mann ein Mann?
Wann ist ein Mann ein Mann?
Wann ist ein Mann ein Mann?


Männer haben Muskeln
Männer sind furchtbar stark
Männer können alles
Männer kriegen 'nen Herzinfarkt
Oh Männer sind einsame Streiter,
müssen durch jede Wand, müssen immer weiter

Refrain

Männer führen Kriege
Männer sind schon als Baby blau
Männer rauchen Pfeife
Männer sind furchtbar schlau
Männer bauen Raketen
Männer machen alles ganz genau

Wann ist ein Mann ein Mann?
Wann ist ein Mann ein Mann?

Männer kriegen keine Kinder
Männer kriegen dünnes Haar
Männer sind auch Menschen
Männer sind etwas sonderbar
Männer sind so verletzlich
Männer sind auf dieser Welt einfach unersetzlich.

Refrain
...
Wann ist man ein Mann?
Wann ist man ein Mann?
Wann ist man ein Mann?

Songtext kommentieren

Vera R.

Fehler! Groß und stark. Nich furchtbar stark.

Dennis Heimann

Bitte nicht auf die Schreibfehler achten, sofern es einem auffallen sollte.
Grausam !!! Ansonsten "Sehr Gut"

Peter Enders

"Es gibt zwei Gründe, weshalb Männer trinken:
1. Sie haben keine Frau.
2. Sie haben eine Frau."
Ka-We-Kurier, Januar 2017

shrestha raju

So eine schöne text und schöne song.... gefällt mir sehr gut.. danke grönemeyer....

Die Antwort auf Grönemeyer gab wohl schon Ina Deter:"Neue Männer braucht das Land".

Hans-Peter Oswald