Ich wollte nie erwachsen sein (Nessajas Lied) Songtext
von Helene Fischer

Ich wollte nie erwachsen sein (Nessajas Lied) Songtext

Ich wollte nie erwachsen seinhab' immer mich zur Wehr gesetzt.
Von außen wurd' ich hart wie Steinund doch hat man mich oft verletzt.
Irgendwo tief in mir bin ich ein Kind geblieben.
erst dann, wenn ich's nicht mehr spüren kann, weiß ich, es ist für mich zu spät, zu spät, zu spät.
Unten auf dem Meeresgrundwo alles Leben ewig schweigtkann ich noch meine Träume seh'nwie Luft, die aus der Tiefe steigt.
Irgendwo tief in mir bin ich ein Kind geblieben.
erst dann, wenn ich's nicht mehr spüren kann, weiß ich, es ist für mich zu spät, zu spät, zu spät.
Ich gleite durch die Dunkelheitund warte auf das Morgenlicht.
Dann spiel' ich mit dem Sonnenstrahlder silbern sich im Wasser bricht.
Irgendwo tief in mir bin ich ein Kind geblieben.
erst dann, wenn ich's nicht mehr spüren kann, weiß ich, es ist für mich zu spät, zu spät, zu spät.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!