Ewig ist manchmal zu lang Songtext
von Helene Fischer

Ewig ist manchmal zu lang Songtext

Für immer ja und ewig dein
das will ich nicht von dir
du hast mein Herz verrückt gemacht
doch ich gehör nur mir

Lass uns die Liebe leben
Solang das Feuer brennt
auch wenn der Nachtwind keinen morgen kennt

Ewig, Ewig ist manchmal zu lang
Gefühl braucht keinen Plan
die Nacht macht tausend Feuer an
Ewig, Ewig ist manchmal zu lang
wenn ich nicht bleiben kann
wirst du's in meinen Augen seh'n
dann lass mich geh'n


Der letzte Tanz in deinem Arm
wird wie der erste sein
Wie damals sag ich heute Nacht
Schenk mir noch einmal ein

Und wenn die letzten Sterne
am Himmer untergeh'n
das ist doch zum vergessen viel zu Schön

Ewig, Ewig ist manchmal zu lang
Gefühl braucht keinen Plan
die Nacht macht tausend Feuer an
Ewig, Ewig ist manchmal zu lang
wenn ich nicht bleiben kann
wirst du's in meinen Augen seh'n
dann lass mich geh'n

Ewig, Ewig ist manchmal zu lang
Gefühl braucht keinen Plan
die Nacht macht tausend Feuer an
Ewig, Ewig ist manchmal zu lang
wenn ich nicht bleiben kann
wirst du's in meinen Augen seh'n
dann lass mich geh'n

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!