Irgendwann geht jeder fort Songtext
von Harald Juhnke

Irgendwann geht jeder fort Songtext

1000 stunden die sinnlos im streit verbracht die nächte lang schlaflos genutztdas bedauern der unerfüllten träume dich plagtdu bereust viel, nix hast du gewagtwas war wichtig und was nicht? der moment den man vor dem spiegel verweiltmit der angst weil er gelebtes leben schreibtund weil die regel der liebe einfach umgeschrieben scheint und deine seele ganz einfach nur weint was war wichtig und was nichtwas bleibt wertvoll für das letzte gericht irgendwann geht jeder fortin begleitung der sterne zurück zu dem himmlischen ortdiese reise macht jeder alleinviel zu kurz scheint das leben zu seinund darum nutze jeden moment den das leben dir schenkt dein kind das lacht dir dein herz leichter machtdich erinnert was wirklich zähltund schon im nächsten moment der zorn dich verbrennteine kleinigkeit euch lichtjahre trenntwas war wichtig und was nichtwas bleibt wertvoll für das letzte gericht irgendwann geht jeder fortin begleitung der sterne zurück zu dem himmlischen ortdiese reise macht jeder alleinviel zu kurz scheint das leben zu seinund darum nutze jeden moment den das leben dir schenkt irgendwann geht jeder fortin begleitung der sterne zurück zu dem himmlischen ortdiese reise macht jeder alleinviel zu kurz scheint das leben zu seinund darum nutze jeden moment den das leben dir schenkt den das leben dir schenkt! irgendwann...

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Fan Werden

Fan von »Irgendwann geht jeder fort« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.