Flügu Songtext
von Gölä

Flügu Songtext

D'Bletter si gheit u dr Wind blast chaut,
d'Vögu sammle sich uf de Telefon-Dräht,
uf ihrem letschte Haut,
de göh si ab i Süde, lö aues la stah
u mänge wünscht sich so wie ig,
är chönnti mit ne gah.
Ä chli Meer, ä chli Sunne,
de wäri scho viu gwunne.
Refrain:


(Aber)mir blibe da,
u chöi nid gah,
mir blibe hie,
u chöi nid flieh,
mir blibe dahei,
wöu mir keni Flügu hei.
Dert i de Bärge het's scho wieder Schnee,
aber ussert dass me ize wider cha gah schiine,
git's keni Vorteile meh, über de Wouche Sunne.
Dert obe schiint d'Sunne u drunger isch es grau
u mänge wünscht sich so wie ig, är gsiech wieder
emau...
Ä chli Meer, ä chli Sunne,
de wäri scho viu gwunne,
aber...
Refrain

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK