Alles ist unzulänglich Songtext
von Georg Kreisler

Alles ist unzulänglich Songtext

Alles ist unzulänglich
Jedes Wort, jede Tat, die Musik
Und ich sehne mich nach dem Zulänglichen
Aber selbst das Zulängliche ist zu länglich
Also sehne ich mich nach dem Länglichen
Aber auch das Längliche
Ist unzulänglich geworden
Also sehne ich mich nach gar nichts –
Und auch das ist nicht gar nichts
Sondern unzulänglich

Die Flüsse sind geschlossen
Die Himmel sind verriegelt
Die Bäume liegen im Sterben
Die Tiere werden dressiert
Die Menschen sind schon verdorben
Aus den Steinen werden Steinbrüche gemacht –
So geht alles in Brüche –
Auch dieses, mein Testament

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!