Kölle, du bes bunt Songtext
von Brings

Kölle, du bes bunt Songtext

Sibbe Bröcke, eine Fluss
üvver die jeder vun uns
ens rüvver muss
denn et gitt zwei Ufer,
nit nor links un rääts
et gitt Schatte un Leech,
bovven un unge, fies un gerääch

Üvver su vill Stroße,
vun üvverall her
se kumme erav vun de Berge,
se trecke erop vum Meer
wat se söke, dat es
e bessche Glöck
de Welt es Hunger un Brud,
Üvverfluss un Nud,
nor et Blod es immer rud


Kölle, do bes bunt
nimms jede Sproch en der Mund
häs jede Färv op der Fahn
Kölle, do küss aan

Kölle, do bes bunt
nimms jede Sproch en der Mund
häs jede Färv op der Fahn
Kölle, do küss aan

Mer loore en Augen,
en e fremb Geseech
mer räume Angs,
Zweifel un Neid usem Wääch
denn mer han jet em Büggel,
es et och nit vill
et es immer noch mih wie die andre,
en dem riskante Spill

Kölle, do bes bunt
nimms jede Sproch en der Mund
häs jede Färv op d'r Fahn
Kölle, do küss aan

Kölle, do bes bunt
nimms jede Sproch en der Mund
häs jede Färv op d'r Fahn
Kölle, do küss aan
Kölle, do küss aan
Kölle, do küss aan

Kölle, do bes bunt
nimms jede Sproch en der Mund
häs jede Färv op d'r Fahn
Kölle, do küss aan

Kölle, do bes bunt
nimms jede Sproch en der Mund
häs jede Färv op d'r Fahn
Kölle, do küss aan

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK