Delirium Songtext
von Andreas Bourani

Delirium Songtext

Delirium Bist ein rausch auf dem Eis,
Gefährlich schön und leicht,
Eine Droge die Glück verheißt,
So real und unerreicht.

Du bist eine Euphorie,
Man durchlebt doch bleibt sie nie,
Sie vergeht nach kurzer Zeit,
Nur mein Wunsch nach mehr verweilt.

Es ist nicht leicht dir zu begegnen,
Ich kann nichts dagegen tun,
Ich schaff es nicht dich aufzugeben,
Dabei tust du mir nicht gut,
Ich hör dich in allen Liedern,
Und kann nichts dagegen tun.
Du bist mein Delirium.

Du bist ein einziger Exzess,
In dem man sich vergisst,
Von dem man auch nicht lässt,
Wenn man sich daran verbrennt,


Hab nichts gesucht und nichts vermisst,
Du kamst wie Fieber über mich,
Bist ein Gefühl das mich zerfrisst,
Kann nicht mit dir, nicht ohne dich.

Es ist nicht leicht dir zu begegnen,
Ich kann nichts dagegen tun,
Ich schaff es nicht dich aufzugeben,
Dabei tust du mir nicht gut,
Ich hör dich in allen Liedern,
Und kann nichts dagegen tun.
Du bist mein Delirium.

Ich will mehr, mehr
Ich hab noch nicht genug von dir,
Gibt mir mehr, mehr
Ich hab noch nicht genug von dir,
Mehr, mehr
Ich hab noch nicht genug von dir,
Mehr, mehr, gib mir mehr.

Es ist nicht leicht dir zu begegnen,
Ich kann nichts dagegen tun.
Du bist mein Delirium.

Es ist nicht leicht dir zu begegnen,
Ich kann nichts dagegen tun,
Ich schaff es nicht dich aufzugeben,
Dabei tust du mir nicht gut,
Ich hör dich in allen Liedern,
Und kann nichts dagegen tun.
Du bist mein Delirium.
Du bist mein Delirium.

Ohohooo mhmm...

Songtext kommentieren

Mario

Er gab am letzten Sonntag ein kostenloses Konzert unter dem Motto "Kampf gegen Blutkrebs" Ein tolles Konzert und eine tolle Aktion der Deutschen Stammzellenspender Datei DSD. Aber dieses Lied hat alles getoppt. Er hat es angekündigt als Song für alle unglücklich verliebten. Das passt absolut auf meine jetzige Situation. Trotzdem ein toller Song.

ottokar

wahnsinns text , der mensch der das geschrieben hat , ist oder war genau in dieser situation , das kann keiner erfinden , das muß man fühlen und das ist hart , ich weiß es.

Carmen

Richtig Tina. So heisst es ;-)

Tina :)

Gleich die erste Zeile der ersten Strophe ist falsch. Es heißt "Du bist ein Rausch auf dünnem Eis."