Aloha Heja He Songtext
von Achim Reichel

Aloha Heja He Songtext

Hab die ganze Welt gesehn'
von Singapur bis Everdeen,
wenn du mich fragst wo's am schönsten war
sag ich: Sansibar
Es war 'ne harte Überfahrt
Zehn Wochen nur das Deck geschrubbt
Hab die Welt verflucht, in den Wind gespuckt
und salziges Wasser geschluckt.
Als wir den Anker warfen war es himmlische Ruh'
und die Sonne stand senkrecht am Himmel
als ich über die Reling sah, da glaubte ich zu träumen
da waren tausend Boote und hielten auf uns zu
In den Booten waren Männer und Fraun'
Ihre Kleider glänzten in der Sonne
und sie sangen ein Lied
das kam mir seltsam bekannt vor
aber so hat ich es noch nie gehört
uhh so hat ich's noch nie gehört

Aloha heja he aloha heja he aloha heja he

Ihre Boote machten längsseits fest
und mit dem Wind wehte Gelächter herüber
sie nahmen ihre Blumenkränze ab
und warfen sie zu uns herüber
he und schon war die Party im gange

Aloha heja he aloha heja he aloha heja he

Ich hab das Paradies gesehn'
es war um 1910
der Steuermann hatte Matrosen am Mast
und den Zahlenmeister ham' die Gonokokken vernascht
aber sonst war'n wir bei bester Gesundheit

Aloha heja he aloha heja he aloha heja he
Karat - Seelenschiffe

Songtext kommentieren

Sundancer33

Oh endlich fand ich mal den Text. Erinnert mich an tolle Abende in der Disco. Ach ja das waren noch Zeiten. Vorbei und vergessen leider. Immer wenn ich diesen Titel höre denke ich an diese wilde Zeit zurück.

Henryk

Es hat mich zum Weinen gebracht!Sehr schoen!

Christian Alexander Tietgen

Hab die ganze Welt gesehn
von Mallorca bis Billund
wenn du mich fragst wo's am schönsten war
sag ich Kiel, Altenholz, Kronshagen, Neumünster, Ruhrgebiet, Nordhessen

Christian Alexander Tietgen

Aloha heja he - aloha heja he
aloha heja he