Geniales Remake: Lost Frequencies begeistert mit seiner neuen Single "What Is Love 2016"

"What is Love 2016": Die neue Single von Lost Frequencies ist ein Hit "What is Love 2016": Die neue Single von Lost Frequencies ist ein Hit

/

Mit seiner brandneuen Single "What is Love 2016" liefert Lost Frequenceis ein geniales Remake des 90er-Jahre Klassikers " What Is Love" von Haddaway!

Nachdem es seit der Veröffentlichung seiner letzten Hit-Single " Reality" still um ihn geworden ist, meldet sich nun der belgische Newcomer Star Lost Frequencies nach dem ersten Vorgeschmack mit " Beautiful Life" lautstark aus der Versenkung zurück. Für den 21. Oktober hat der DJ und Produzent nun das Release seines langersehnten Debüt-Albums "Less Is More" angekündigt.


Einen ersten Vorgeschmack darauf liefert Lost Frequencies mit der brandneuen Single-Auskoppelung "What Is Love 2016" - ein geniales Remake des 1993 erschienenen Klassikers von Haddaway. Offizielles Release des neuen Songs war am 7. Oktober. Wenige Tage später steht "What is Love 2016" auch schon an der Spitze der internationalen Charts.

"What Is Love 2016" - Das Video zum Song: 



Zu den Songtexten von Lost Frequencies

Kommentar schreiben

Hanna

Ich stimme Petra zu. Einfach nur schrecklich, wenn diese Verschandelung des Originals im Radio kommt, kann ich gar nicht schnell genug umschalten...

Duhn, Petra

Was an der Single What is Love von Lost Frequencies genial sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis.
Der ursprüngliche Song von Haddaway ist mir tausendmal lieber.
Das Lied wurde verlangsamt und der Sänger zieht die Töne unnötig in die Länge.
Gruselig!!!

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK