Gründung 2001

Biografie

Die Arctic Monkeys wurden im Jahr 2002 in Sheffield gegründet und bestehen aktuell aus den 4 Mitgliedern Alex Turner, Jamie Cook, Matt Helders und Nick O'Malley. Nachdem die Indie-Rock Band in Großbritannien einige Singles veröffentlichte, kam im Januar 2006 das Debütalbum mit dem Titel „Whatever People Say I Am, That's What I'm Not“ auf den Markt und schoss sofort auf Platz 1 der UK-Album-Charts.


Die Platte war das beste verkaufte Debütalbum in der ersten Veröffentlichungswoche in ganz Großbritannien. Einen Monat später wurde das Album auch in den USA veröffentlicht und erreichte dort immerhin Platz 24. Nach einer Welttournee erschien im Jahr 2007 das zweite Album „Favourite Worst Nightmare“. Auch dieses platzierte sich sofort auf Platz 1 der britischen Charts und erreichte Platz 2 in Deutschland, sowie Platz 7 in den USA.

Ein Jahr später, im Jahr 2008, kam eine Live-DVD sowie eine Live-CD auf den Markt, bevor die Arctic Monkeys eine halbjährige Pause einlegten. Im August 2009 brachte die Band ihr drittes Studioalbum mit dem Titel „Humbug“ heraus. Wie die Vorgängeralben, stieg auch dieses direkt auf Platz 1 der Album-Charts ein. Daraus ausgekoppelte Singles waren "Crying Lightning", "Cornerstone" und "Propeller". Während "Crying Lightning" einer von lediglich zwei Songs war, der die Top 10 verfehlte, schafften es die anderen beiden Titel der Platte gar nicht erst in die Charts. Dies passierte den Arctic Monkeys bisher noch bei keinen ihrer Singles. 

Am 6. Juni 2011 erschien das Werk „Suck It and See“. Auch dieses kletterte im Vereinigten Königreich direkt auf Platz 1, in Deutschland auf Platz 9. Auch die daraus ausgekoppelten Singles schafften es nicht in die Charts. Das 4. Studioalbum der Arctic Monkeys, mit dem Titel "AM", kam am 9. September 2013 in den Handel. Darauf bekam die Indie-Rock Band unter anderem Unterstützung von Josh Homme und Pete Thomas.

Harte Fakten

  • Alex Turner wurde im Jahr 2010 auf Platz 16 der reichsten Briten unter 30 Jahren gewählt.
  • Während der halbjährigen Pause steuerte Schlagzeuger Matt Helders ein Album zur Serie "Late Night Tales" bei.
  • Den Namen der Band hatte sich Gitarrist Alex Turner schon vor der Gründung der Band ausgedacht.
  • Bei ihrer Welttournee spielten die Arctic Monkeys Konzerte in Australien, Japan, Europa und Amerika.

Mitglieder

Favourite Worst Nightmare

AM

Humbug

Suck It and See

Pinnwand

Schreibe den ersten Kommentar!